Jahreshighlights 2020

Liebesromane:

Von diesen Bücher ist mir am meisten 𝗕𝗮𝗱 𝗮𝘁 𝗟𝗼𝘃𝗲* von Morgane Moncomble in Erinnerung geblieben, weil einfach sehr viele wichtige Themen angesprochen und gut eingebaut wurden.

Emma Scott ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen und mit 𝗧𝗵𝗲 𝗟𝗶𝗴𝗵𝘁 𝗶𝗻 𝗨𝘀 konnte sie mich wieder komplett überzeugen. (Ich freue mich auch, dass 𝗦𝗼𝗺𝗲𝗱𝗮𝘆, 𝗦𝗼𝗺𝗲𝗱𝗮𝘆 nächstes Jahr übersetzt wurde. 4,5⭐️)

In diesem Jahr konnte mich auch endlich Brittainy C. Cherry von sich überzeugen. Mein Favorit war 𝗪𝗶𝗲 𝗱𝗶𝗲 𝗦𝘁𝗶𝗹𝗹𝗲 𝘃𝗼𝗿 𝗱𝗲𝗺 𝗙𝗮𝗹𝗹. 𝗘𝗿𝘀𝘁𝗲𝘀 𝗕𝘂𝗰𝗵, dichtgefolgt von 𝗪𝗶𝗲 𝗱𝗶𝗲 𝗥𝘂𝗵𝗲 𝘃𝗼𝗿 𝗱𝗲𝗺 𝗦𝘁𝘂𝗿𝗺.

Richtig viel Spaß hat mir der erste Band von 𝗧𝗵𝗲 𝗦𝗲𝗰𝗿𝗲𝘁 𝗕𝗼𝗼𝗸 𝗖𝗹𝘂𝗯 (Lyssa Kay Adams) gemacht. Ich musste so viel lachen und insbesondere der männliche Protagonist konnte mich überzeugen.

Besonders realistisch umgesetzt wurde die 𝗖𝗿𝗮𝗰𝗸𝘀-Dilogie von L. H. Cosway, insbesondere 𝗗𝗿𝗲𝗮𝗺𝘀 𝗼𝗳 𝗬𝗲𝘀𝘁𝗲𝗿𝗱𝗮𝘆. Die Charaktere vermisse ich schon sehr.

Am meisten musste ich 2020 bei 𝗔𝗹𝗹 𝗬𝗼𝘂𝗿 𝗞𝗶𝘀𝘀𝗲𝘀* von Tillie Cole heulen. Es hat mein Herz gebrochen und konnte mich durchgehend berühren.

Meine größte Überraschung 𝗝𝘂𝘀𝘁 𝗼𝗻𝗲 𝗕𝗿𝗲𝗮𝘁𝗵* von Claudia Walzer. Bei dieser MM-Romance habe ich mitgefiebert und mitgelitten, vor allem weil sie diese sehr realistisch war.

Realistisches Jugendbuch:

𝗗𝗶𝗲 𝗦𝘁𝗶𝗹𝗹𝗲 𝗺𝗲𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗪𝗼𝗿𝘁𝗲 von Ava Reed ist eher ein Jugendbuch, bei dem die Liebesgeschichte nur zweitrangig war. Hier stand die Trauerbewältigung der Protagonistin im Vordergrund, die grandios umgesetzt wurde.

Fantasy:

Jennifer L. Armentrout ist bekanntlicherweise meine Lieblingsautorin und dieses Jahr konnte mich 𝗞𝗶𝘀𝘀𝗲𝗱. 𝗘𝗶𝗻𝗲 𝗟𝗶𝗲𝗯𝗲 𝘇𝘄𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗟𝗶𝗰𝗵𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗗𝘂𝗻𝗸𝗲𝗹𝗵𝗲𝗶𝘁 komplett überzeugen.

Eine meiner Neuentdeckungen des Jahres war Stella Tack und ihr amüsanter Schreibstil. Dabei habe ich besonders 𝗡𝗶𝗴𝗵𝘁 𝗼𝗳 𝗖𝗿𝗼𝘄𝗻𝘀. 𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹 𝘂𝗺 𝗱𝗲𝗶𝗻 𝗦𝗰𝗵𝗶𝗰𝗸𝘀𝗮𝗹 geliebt.

Das 𝗦𝗵𝗮𝗱𝗼𝘄𝗵𝘂𝗻𝘁𝗲𝗿-Universum von Cassandra Clare liebe ich vom ganzen Herzen und so ist es keine Überraschung, dass 𝗖𝗵𝗮𝗶𝗻 𝗼𝗳 𝗚𝗼𝗹𝗱 auch ein Jahreshighlight für mich war.

Meine absolute Highlightsreihe war 𝗜𝘇𝗮𝗿𝗮 von Julia Dippel 😍 Hier hat jeder Teil 5⭐️ bekommen, aber der 3. Band 𝗦𝘁𝘂𝗿𝗺𝗳𝗹𝘂𝘁 war mein Favorit.

Wer gerne düsterere Fantasy mit Anti-Helden mag, dem kann ich nur 𝗩𝗶𝗰𝗶𝗼𝘂𝘀. 𝗗𝗮𝘀 𝗕𝗼̈𝘀𝗲 𝗶𝗻 𝘂𝗻𝘀* von V. E. Schwab empfehlen. Dies war mein erstes Highlight 2020.

Dieses Jahr habe ich viele epische Bücher von Sarah J. Maas gelesen. Meine Lieblingsbücher waren dabei 𝗧𝗵𝗿𝗼𝗻𝗲 𝗼𝗳 𝗚𝗹𝗮𝘀𝘀 𝟳 + 𝟰 und auch 𝗔𝗖𝗢𝗪𝗔𝗥.

Dystopie:

Die 𝗢𝗽𝗵𝗲𝗹𝗶𝗮 𝗦𝗰𝗮𝗹𝗲-Trilogie von Lena Kiefer konnte sich mit jedem Band steigern, bis mich 𝗗𝗶𝗲 𝗦𝘁𝗲𝗿𝗻𝗲 𝘄𝗲𝗿𝗱𝗲𝗻 𝗳𝗮𝗹𝗹𝗲𝗻 zu 100% begeistern konnte.

Psychothriller:

Dieses Jahr habe ich mich mal an einen Psychothriller gewagt und es nicht bereut. Der Heimweg von Sebastian Fitzek hat mich sprachlos und auch süchtig gemacht.

*Rezensionsexemplar
Werbung