Rezension „Rules for Dating your Ex“

Klappentext:

Er hat ihr das Herz gebrochen – hat er trotzdem eine zweite Chance verdient?

Vor achtzehn Monaten zog Sedona Bailey hoch schwanger und tief verletzt zurück zu ihrer Familie nach Lake Starlight. Ihr Traum, sich in New York mit ihrem Highschool-Freund Jamison ein gemeinsames Leben aufzubauen, zerplatzte wie eine Seifenblase. Denn Jamison flüchtete sich nach einer Verletzung, die das Ende seiner Karriere als Profifußballer bedeutete, in den Alkohol. Seitdem kümmert Sedona sich allein um ihre gehörlose Tochter. Aber plötzlich steht Jamison wieder vor ihr und will neu anfangen. Hat er sich wirklich geändert, oder wird er sie wieder enttäuschen?

Meine Meinung:

Ich finde das Cover echt süß, weil die beiden abgebildeten Personen sehr verliebt aussehen.

Auf die Geschichte warte ich nun auch seit Band 1 der Reihe, wo man die Protagonisten Sedona und Jamison als High School Sweethearts kennen lernt. Auch im Laufe der weiteren Teile erhielt man immer kleine Häppchen zu dem Paar und spätestens als Sedona schwanger und frisch getrennt von Jamison nach Lake Starlight war mein Interesse geweckt. Ich habe sehr mit Sedona mitgefühlt, die plötzlich ohne Partner und schwanger bzw. dann mit Baby dastand. Aber sie hat die Situation toll gemeistert, aus der sie auch gestärkt hervorgeht, weil sie mehr zu sich selbst findet. Mit ihrer gehörloses Tochter geht sie grandios um und zeigt ihre familiäre und fürsorgliche Seite. Einen ähnlichen Effekt hat sie auch auf ihren Vater Jameson, der vermutlich die größte Entwicklung durch macht. Nach meiner anfänglichen Skepsis aufgrund seiner früheren Fehler konnte er mich zeitnah von sich überzeugen. Er hat von seiner Verfehlungen gelernt und hat sich aktiv mit seinem Alkoholproblem auseinander gesetzt. Ich liebe Charaktere mit ihren individuellen Schwächen, weil sie dadurch authentisch und greifbar sind. Schnell lernt man auch seine Stärken kennen, zu denen z.B. Hartnäckigkeit gehört, mit der seine kleine Familie von sich überzeugen wird.

Dieser Kampf um einen Neuanfang steht im Zentrum der Romance von Sedona und Jameson. Um das Verhältnis zwischen ihnen besser verstehen zu können, waren sowohl das Vorwissen aus den vorherigen Bänden als auch die paar Rückblende sehr hilfreich. Die beiden sind High School Sweet Hearts, die ich echt süß zusammen fand. Sobald die beiden sich in diesem Buch näher kommen, kam dieses Gefühl zurück. Gemeinsam mit ihrer Tochter werden die beiden nach und nach eine starke Familie. Ich fand toll, dass keiner von ihnen, insbesondere nicht Sedona, ihre Tochter ausnutzt, um den anderen entweder an sich zu binden oder gar zu verletzen. Jameson kämpft so hingebungsvoll um seine Frauen, obwohl es ihm Sedonas Geschwister alles andere leicht machen. Alles in allem habe ich jede Seite über Sedona und Jameson genossen, denn sie entwickeln sich ein Paar/Familie stetig weiter und wieder zusammen. Die Einmischungen der Baileys hat mich oft zum Schmunzeln gebracht, wobei dabei natürlich die große und bedingungslose Liebe zwischen ihnen immer überdeutlich ist.

Nun muss ich leider Abschied von Lake Starlight und den Baileys nehmen, aber immerhin sind alle Geschwister glücklich. Es war eine tolle Reise mit ihnen und es hat mich jedes Mal gefreut, als die Familie wuchs und wuchs. Die Autorinnen haben eine grandiose Reihe geschrieben, in der ich mich pudelwohl gefühlt habe. Ich kann es nicht abwarten, erneut etwas ähnlich von Ihnen zu lesen. Insgesamt kann ich dieses Buch und die komplette Reihe empfehlen.

Fazit: 4/5⭐️

Würdiger Abschluss einer absoluten Wohlfühlreihe

*Rezensionsexemplar
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s